Traumberuf Make-up Artist

Welche Fragen du dir stellen solltest um deine Ausbildung klug zu planen?!

Ich möchte dir hier ein paar Tipps geben welche Gedanken du dir vorab machen solltest, wenn du diesen Beruf anstrebst. Denn in den vielen Jahren ist mir einiges aufgefallen und der Weg zum Ziel kann nicht nur sehr teuer werden, sondern auch demotivierend. Muss es aber nicht wenn du dir die folgenden Fragen beantwortest und ein wenig Zeit in deine Planung investierst.

Tipp 1: Überlege dir vorab genau was dein Ziel ist.

Möchtest du im Theater arbeiten? Sind Stylings für Fotoshootings deine Leidenschaft? Möchtest du Make-up Produkte verkaufen? Bräute für ihre Hochzeit zum strahlen bringen? Oder zum Film / TV ?

Tipp 2: Was sind die Voraussetzungen und was brauchst du dafür?!

Wenn du weißt in welche Richtung es gehen soll, überlege dir ob du die Voraussetzungen erfüllst. Am Theater zum Beispiel, wird viel Feiertags, am Wochenende und Abends gearbeitet. Bist du bereit dafür? Für ein Job im Theater empfehle ich dir eine Ausbildung als Maskenbildnerin vor Ort zu machen. Bist du bereit noch einmal 3 Jahre zusätzlich zu deiner Friseurausbildung zu absolvieren? Brauchst du generell eine zusätzliche Friseurausbildung, oder kannst du durch intensive Kurse im jeweiligen Bereich das nötige Handwerk lernen? Hast du Durchsetzungskraft und Ausdauer? Bist du gerne unter Menschen?

Tipp 3: Erkundige dich über die Zukunftsaussichten und deinen Verdienst.

In welchem Bereich du nun auch bist, wie kann deine beruflichen Zukunft nun aussehen? Gibt es hier einen festen Arbeitsplatz oder kannst du in dem Bereich nur freiberuflich arbeiten? Kommst du mit dem Gehalt aus? Gibt es zur Zeit mehr Maskenbildner als es Theater gibt? Bist du bereit dazu dir ein eigenes Business aufzubauen, mit allem was dazu gehört? Erkundige dich auch hier sehr genau, was nötig ist eine Selbstständigkeit zu leben. Kannst du mit Unsicherheit umgehen? Kannst du dich immer wieder in ein neues Team integrieren? Dich selbst um dein Marketing und deine Buchführung kümmern? Kannst du auf Menschen zu gehen?

Tipp 4: Finde die richtige Ausbildung / Schulung / Kurse

Wenn du alle Fragen beantwortet, recherchiert und dich intensiv damit beschäftigt hast, bist du bestimmt schon über das riesige Angebot von Schulen und Ausbildungen gestolpert. Nun gilt es das zu finden, was für dich wichtig ist. Und ganz wichtig !!! Erkundige dich bei Schülern die diese Schule die du dir raus gesucht hast, besucht haben. Und zwar bei mindestens 3 Teilnehmern. Frag sie aus! Welches Gefühl hatten sie auf der Schule? Haben sie eine gute Ausbildung bekommen? Wie wurden sie dort gefördert? Wurde versprochenes eingehalten? Welche Themen werden dort behandelt? Brauchst du sie für dein Vorhaben? Wie war die Grundstimmung? Wie ist dein Bauchgefühl? Sind die Ausbilder/Dozenten selbst erfolgreich in der Branche tätig? Oder ist er mehr Schein als Sein?

Tipp 5: Brauchst du eine einjährige Ausbildung als Make-up Artist?

Das kommt ein bisschen drauf an. Wenn du dir viele Gedanken gemacht hast, du dir aber immer noch nicht sicher bist, in welche Richtung es gehen soll, ist eine solche Ausbildung nicht verkehrt, weil aus unterschiedlichen Bereichen etwas dabei ist und du einen schönen Einblick bekommst. Wenn du aber weißt das du hauptsächlich Bräute für ihre Hochzeit stylen möchtest, würde ich mir intensiv Kurse raus suchen, bei Trainern deren Arbeit dir gefällt und darauf Step by Step aufbauen. Sich auf Themen spezialisieren, ist meiner Meinung nach auch empfehlenswert.

PS: Wenn man bereit dazu ist, kann man ALLES lernen.

Deine Nadine

Glamouröses Brautpaar Shooting

Ein Einblick in meinen Beruf als Friseurmeisterin&Make-up Artist

Heute möchte ich mal wieder ein paar Zeilen aus meinem beruflichen Alltag schreiben. Denn es gibt noch so einige Menschen die überhaupt nicht wissen, was eine Hair&Make-up Artistin so macht. Natürlich gibt es unterschiedliche Richtungen in meinem Job, denn dieser Beruf ist sehr vielseitig. Ich habe mich auf das Brautstyling, Fotoshootings und Schulungen in diesem Bereich spezialisiert.

Dieses Brautpaar Shooting war von der besonderen Art, deswegen nehme ich diesen Tag zum Anlass, nicht nur über das Fotoshooting, sondern auch über meinen Job zu schreiben. Hier war das Thema natürlich Hochzeit, sollte aber ganz im Stil von James Bond sein. Mehr Glamour geht nicht …

Nun ja, der Start war Morgens im Atlantic Hotel in Hamburg. Nachdem ein paar Details besprochen waren und wir die Kleider ausgesucht haben, konnte das Styling los gehen. Es war klar das hier ein stärkeres Make-up ein MUSS ist und eine klassische Steckfrisur am besten passt. Die kann man natürlich im eigenen Stil und typabhängig gut variieren. D.h. in dem Fall habe ich sie klassisch aber eher locker angepasst, mit ein paar Strähnen die das Gesicht umspielen.

Beim Make-up habe ich die Augen mit Brauntönen und schwarzem Kajal betont und die Lippen in einem natürlichen Ton gehalten. Die Regel ist, betone immer nur Augen ODER Lippen. Beides ist oft zu viel …

Das schöne in meinem Beruf ist, das ich so kreativ arbeiten darf und dementsprechend auch kreative Köpfe um mich herum sind. Ich lerne oft tolle Persönlichkeiten kennen die mich inspirieren. Es ist immer neu und abwechslungsreich. Ich sehe so viele Orte, schöne Hotels und Locations, wo ich ohne meinen Beruf wahrscheinlich nie hin gekommen wäre.


Wenn du ein Mensch bist, der sich schnell langweilt ( so wie ich ) dann ist dieser Job ideal. Für viele ist es ein Traumberuf, denn an Nachwuchs mangelt es nicht. Ich empfehle dir, dich sehr genau zu erkundigen wie dein Ausbildungsweg aussehen soll. Denn da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Ich hoffe ich konnte dich ein wenig inspirieren und dir meinen Beruf etwas näher bringen.

Deine Nadine

Der Zauber des Concealer

Viel mehr als nur ein Abdeckstift.

Also ich persönlich kann ohne Concealer nicht in den Tag starten. Er gibt uns Frische, lässt uns wacher aussehen, deckt dunkle Schatten unter den Augen, Pickel und Unreinheiten ab. Zusätzlich kannst du mit ihm Highlights setzen, Partien betonen und hervorheben.
Allerdings gibt es auch viele unterschiedliche Versionen. Von einer eher pastigen Konsistenz, über cremig bis hin zu einer flüssigen Form. Viele Kundinnen wissen einfach gar nicht was für sie geeignet ist, sind überfordert von der Auswahl und entscheiden sich dann oft für keinen.

Ich persönlich habe alle drei Versionen in meinem Koffer von unterschiedlichen Marken. Auch hier gilt, ein gutes Produkt muss nicht teuer sein. Ganz unten verrate ich dir meinen ganz persönlichen Favoriten.

Welche Textur ist die Richtige?

Bei normaler, trockener oder Mischhaut verwende ich ein cremiges oder etwas flüssigeres Produkt.
Bei öliger Haut, verwende ein Produkt mit viel Puderanteil. Ist der Concealer zu pastig, deckt er zwar stark ab, das Produkt setzt sich aber unschön in die Augenfältchen ab. Hier noch etwas Puder drüber legen, schon sieht das ganze schnell bröckelig aus.

Welcher Ton ist der Richtige?

Wichtig! Verwende den Concealer einen Ton heller, als deinen natürlichen Hautton. Trage dein Produkt dünn und auch auf die oberen Augenlider auf. Wenn du recht dunkle Augenschatten hast, versuche doch mal einen Hauch Orange (Orangefarbenen Concealer ) unter deinen beigefarbene Nuance zu legen.

Richtig auftragen:

Klopfe den Concealer mit den Fingern leicht in die Haut. Du kannst ihn mit einem Beautyblender verblenden und sanft in die Haut eindrücken

Momentan sind meine ganz persönlichen Favoriten die Concealer Can’t Stop Won’t Stop von NYX. Sie sind lange haltbar, wasserfest, haben eine gute Deckkraft, eine tolle Nuancen Auswahl, auch für sehr helle Hauttypen und sind Vegan.

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim ausprobieren.

Deine Nadine

Eukalyptus als Haarschmuck

Eine Inspiration für deine Brautfrisur.

Viele kennen Eukalyptus vor allem dann, wenn eine Erkältung uns erwischt hat. Die ätherischen Öle können uns helfen wieder besser durch zu atmen.  

Aber Eukalyptus kann noch mehr. Nämlich wunderschön aussehen z.b. im Brautstrauß, als Haarschmuck, als Haarkranz, als Dekoration oder Anstecker für den Bräutigam. Dieses Gewächs ist nun schon eine ganze Zeit auf Hochzeiten sehr beliebt und ich kann es gut verstehen.

Eukalyptus als Haarschmuck

Eukalyptus hat auch eine Bedeutung:

Er soll negative Energien verschwinden lassen und eine reinigende Wirkung haben. Momentan habe ich davon immer etwas in meiner Wohnung stehen. Manchmal drapiere ich weiße Blumen mit rein oder ich lasse es einfach so in einer Vase stehen. Wunderschön anzusehen..!

Haarkränze sind beliebt bei vielen Bräuten und Eukalyptus kann man wunderbar für Vintage oder Hochzeiten im Boho Stil verwenden. Mit ein bisschen Übung kann man sie auch selbst nach eigenen Wünschen gestalten. Anleitungen gibt es jede Menge Online zu finden.

Hier zeige ich dir ein paar Beispiele wie wir Eukalyptus als Haarschmuck verwenden können. Mit extra Blume oder einfach nur die schönen Blätter des Baumes wirken lassen.

Ich hoffe ich konnte dich etwas inspirieren und wünsche dir eine tolle Hochzeit mit wunderschöner Blumen Dekoration und einem zauberhaften Brautstyling.

Deine Nadine

Voll im Trend! Das Braut Boudoir Shooting

Meine Tipps für ein besonderes Geschenk an den Bräutigam.

Ein wunderschöner Trend der nun immer mehr Bräute begeistert. Ein Braut Boudoir Shooting für die mutigen Bräute und ein tolles Erlebnis. Ein besonderes Geschenk vor der Hochzeit oder zum 1. Hochzeitstag an den Bräutigam und eine tolle Ergänzung zu den klassischen Hochzeitsfotos. Dies ist eine wunderbare Gelegenheit noch einmal in die Hochzeits-Dessous zu schlüpfen, den Schleier, das Strumpfband, das Brautkleid und natürlich auch dich, ganz speziell in Szene setzen zu lassen.

Braut Boudoir Shooting

Zu diesem besonderen Shooting kannst du dein Brautstyling das du zur Hochzeit trägst professionell vorbereiten lassen oder du entscheidest dich für einen sinnlichen Look zum Beispiel für offene Haare mit weichen Wellen und ein stärkeres Make-up. Hier spielt natürlich auch die Location eine Rolle aber beide Varianten sind für ein Boudoir Shooting bestens geeignet. Stimme den Look gemeinsam mit deiner Fotografin und deiner Hair&Make-up Artistin ab.

Wie kannst du dich am besten auf dieses Shooting vorbereiten?

Wie immer ist es wichtig das:

  • Deine Haut gepflegt ist.
  • Deine Augenbrauen in Form gezupft sind.
  • Du vor dem Shooting zum Waxing warst.
  • Deine Nägel gepflegt sind.

Den Rest überlässt du ganz entspannt den Profis an deiner Seite.

Am wichtigsten ist hier wie immer, das du dich wohl in deiner Haut fühlst. Zelebriere deine Weiblichkeit und genieße den Moment, denn hier dreht sich alles nur um dich. Da ich als Hair & Make-up Artist nicht nur für deinen gesamten Look verantwortlich bin, sondern auch dazu, dich auf das Shooting mental etwas einzustimmen, ist es natürlich immer sinnvoll das ich dich auch durch das Shooting begleite. Es gibt während des Shootings immer etwas zu korrigieren.

Und zum Abschluss: Suche dir eine Fotografin / Fotograf der in diesem Bereich ein ansprechendes Portfolio hat oder frag einfach bei deiner Hochzeitsfotografin an. Gerne begleite ich dich und gebe dir für ein Braut Boudoir Shooting Empfehlungen.

Nun wünsche ich dir viel Spaß bei einem besonderen Shooting Erlebnis.

Deine Nadine




Wie bereitest du dich am besten auf dein Brautstyling vor?!

Mein extra Tipp für heiße Sommerhochzeiten

Am Tag deiner Hochzeit liegt freudige Aufregung und Liebe in der Luft. Oft sind Freunde und Familie da und möchten dich unterstützen. Ich empfehle dir nicht zu viele Personen bei deinem Brautstyling dabei zu haben, das kann auch schon mal sehr unruhig werden. Genieße die gemeinsamen Stunden der Vorbereitung und noch ein bisschen Ruhe bevor es los geht.

Wie kannst du dich aber nun vorbereiten?  

  • Ziehe ein Trägerloses Top oder einen Kimono an
  • Deine Haare bitte waschen ohne Spülung oder Haarkur.
  • Teste vorab ob du dein Brautkleid mit den Füßen zuerst anziehen kannst.
  • Pflege deine Haut und deine Lippen so gut es geht und trinke genug Wasser
  • Bitte keine Produkte wie Festiger oder Öl in die Haare geben.
  • Für heiße Sommertage stelle eine Schüssel mit kaltem Wasser für deine Füße bereit.

Ich nehme mir für dich ausreichend Zeit, so das du nach hinten raus noch genug Zeit hast dein Kleid an zu ziehen. Sollte ein Fotograf das Getting Ready begleiten, plane ich das natürlich auch mit ein, denn auch hier wird meistens noch extra Zeit benötigt.

Ich empfehle für heiße Sommerhochzeiten Steck,- Flechtfrisuren. Denn offene oder halb offene Frisuren mit Locken, werden den Tag nicht überstehen. Durch das Schwitzen ziehen deine Haare Feuchtigkeit und deine Locken werden wieder glatt.

Ob du deine Haare am Vorabend oder am Morgen waschen solltest, entscheide wir individuell bei deinem Probetermin.

Ich wünsche dir einen zauberhaften Look und eine traumhafte Hochzeit.

Deine Nadine

Naturlocken

Bitte nicht anfassen!

Naturlocken haben ihren eigenen Kopf. Je mehr Feuchtigkeit in der Luft liegt, desto mehr Eigenleben entsteht in den Haaren. Viele Frauen sind unzufrieden, dabei wäre ich froh Locken zu haben. Warum? Weil Locken immer nach mehr Haare aussehen als meine glatten, feinen Haare. Locken haben immer ein gewisses Volumen.

Allerdings ist es auch oft so, das Naturlocken nicht durchgehend gleich groß gelockt sind, sondern auch zwischendrin etwas welliger oder sogar glatter sein können. Und Locken sind auch nicht immer gleich Locken, es gibt eben sehr krause Haare und etwas weniger gelockte Haare, es ist allein schon deswegen nicht so einfach damit umzugehen. Weil Locken so individuell wie ihre Trägerinnen sind!

Da ich hier nicht auf jede einzelne Art von Locken eingehen kann, halte ich diesen Beitrag etwas allgemeiner. Denn ich gehe mit gleichmäßig großen Locken natürlich anders um, als mit einer starken Krause. Naturlocken brauchen Feuchtigkeit und Pflege, sie neigen allgemein eher zu Trockenheit und können stumpf wirken, da sie wenig Fläche haben, das Licht zu reflektieren. Die Faustregel lautet: Je kleiner die Locke desto intensiver die Pflege. Es reicht, die Haare nach dem waschen mit einem grob zinkigen Kamm einmal zu ordnen und die Locken im Idealfall an der Luft trocknen zu lassen.

Meine 7 Tipps für den Umgang mit Locken:

Zum Beispiel:

  • Naturlocken nicht im trockenen Zustand bürsten oder kämmen
  • Naturlocken am besten an der Luft trocknen
  • Nicht zu heiß föhnen – Hitzeschäden!
  • Wenn föhnen nie ohne Diffuser
  • Naturlocken ausreichend mit Feuchtigkeit versorgen
  • Lasse die Locken gebündelt-Vorsicht mit Haare kneten
  • Verwende vorher Festiger oder spezielles Locken Fluid

Diffuser? Was ist das?

Ein Föhn Aufsatz der die Luft gleichmäßig verteilt, wie durch ein Gitter. Einstellungen nicht zu heiss und den Luftstrom auf slow. Ich empfehle dir die Haare nicht ganz trocken zu föhnen und den Rest an der Luft trocknen lassen. Ich beginne in den Spitzen und arbeite mich zum Ansatz hoch.

Setze auch deine Hände bei Naturlocken so wenig wie möglich ein. Kneten lässt die Locke schnell zerplatzen. Was ist eine schöne Locke? Sie ist ein Bündel Haare das sich wellt.

Beim Shooting Naturlocken auffrischen:

Wieder ein Grund mehr unterschiedliche Lockenstäbe im Koffer zu haben. Auch sehr dünne! Da ich auf Shootings solche Haare nicht erst waschen kann und meist auch nicht so viel Zeit zur Verfügung steht, setzte ich hier einen Lockenstab ein und arbeite die Locken nach.

Ich wünsche dir viel Freude bei deinem Hairstyling und vielleicht sehen wir uns in meinen Kursen oder Beratungen.

Deine Nadine

Brautstyling Desaster ?

8 Dinge die du auf keinen Fall vor deiner Hochzeit tun solltest.

Ich begleite schon so einige Jahre Bräute und bereite sie für ihren großen Tag vor. Darum kann ich aus einem recht großen Erfahrungsschatz schöpfen um dir böse Überraschungen zu ersparen. Es gibt viele Dinge die du vor deiner Hochzeit besser nicht machen solltest, wie zum Beispiel, das ersten mal deine Brautschuhe tragen, aber lass uns beim Brautstyling bleiben.

Verstehe mich nicht falsch, all die Dinge die ich dir hier aufzähle, kannst du selbstverständlich ausprobieren, aber bitte nicht kurz vor der Hochzeit. Lasse immer noch genügend Zeit zwischen den Terminen, so das du, falls was schief geht, bis zur Hochzeit alles wieder im Griff hast.

Hier ein paar Beispiele:

  • Bräunungsduschen
  • Haarkuren und Haarmasken
  • Permanent Make-up
  • Zu viel Sonne ( Abdrücke + Sonnenbrand )
  • Neue Haarfarbe ausprobieren
  • Zur Kosmetikerin gehen
  • Neue Cremes + Peelings
  • Solarium

Gerade bei neuen Produkten kann die Haut schon mal auf Inhaltsstoffe reagieren. Wenn du dich mit der neuen Haarfarbe überhaupt nicht leiden magst, ist das oft nicht so schnell wieder korrigiert. Ebenso wie Bräunungsduschen die deine Haut Orange färben und einen Hautausschlag hervor rufen können.

Einige Bräute sagten, sie wollten sich noch mal was gutes tun. Das darfst du natürlich auch, aber gehe statt dessen doch einfach früh schlafen und sehe Morgens frisch und ausgeschlafen aus. Gehe mit deinem Schatz was schönes essen oder verbringe einen gemüdlichen Abend zuhause.

Ich hoffe ich konnte dir hier ein paar Tipps geben, damit du dich wunderschön fühlst wenn du in dein Brautkleid schlüpfst und dein Styling rundum perfekt für dich ist.

Deine Nadine

Die Haarnadeln halten nicht?!

Wie wir mit Haarklemmen kreativ arbeiten können.

Haarklemmen und Nadeln sind auch immer wieder ein Thema in meinen Schulungen. Denn manchmal werde ich gefragt, warum die Frisur nicht hält. Manchmal liegt es daran wie die Klemme gesetzt ist, manchmal geht’s aber auch bei der Klemme an sich schon los. Lässt sie sich ganz leicht auseinander biegen wie Gummi? Dann kann sie auch nicht gut halten. Hast du vielleicht eine andere Klemme als Vergleich? Merkst du einen Unterschied?

Ich wähle Haarklemmen nach der Haarbeschaffenheit und der Haarfarbe aus. Die Größe der Klemme muss zur Haarstärke passen. Sonst kann die Frisur nicht halten. Wenn ich blonde Haare habe, verwende ich goldene Haarklemmen. Bei dunklen Haaren entscheide ich mich für braune oder schwarze. Habe ich lange, schwere Haare nehme ich große Nadeln mit Wellen, bei feinen Haaren reichen oft auch kleinere Nadeln. Um den Haarklemmen noch mehr Halt zu geben setze ich sie so, das die Wellen Richtung Kopfhaut zeigen und die glatte Seit nach oben. Versuche sie so zu setzen, das sie fest sitzen, ohne das sie weh tun und möglichst unsichtbar sind.

Natürlich können wir sie aber auch gut sichtbar einsetzen oder als Schmuck, zum Beispiel mit Glitzer oder Perlen versehen. Es gibt zahlreiche Variationen mit Haarklemmen kreative Looks zu gestalten.

Haarklemmen kreativ gestaltet

Hast du feine Haare und es wollen auch kleinere Haarklemmen nicht halten, empfehle ich dir die Haare von unten leicht zu toupieren. Wenn das auch nicht funktioniert sind die Haare zu weich und ich verwende hier zusätzlich ein Ansatz Puder. Denn so erhalten die Haare mehr Festigkeit und die Klemmen können halten. Zu locker gesetzte Haarklemmen halten die Frisur nicht und die erarbeitete Frisur kommt schnell ins Rutschen. Bei Hochzeiten ein Desaster für jede Braut.

Es gibt noch die Option um die Haltbarkeit zu erhöhen, die Innenseite der Haarklemmen mit Haarspray zu besprühen oder die Klemmen über Kreuz zu setzen. Beides ist bei der richtigen Technik nicht nötig, aber probiere aus, was dir besser gelingt.

Ich wünsche dir viel Freude beim gestalten kreativer Frisuren mit Haarklemmen und stöbere gerne für weitere Tipps rund ums Brautstyling hier in meinem BLOG.

Deine Nadine

Haarkiller Glätteisen?

Meine Tipps wie du keine böse Überraschungen erlebst.

Ich persönlich bin nicht so ein Glätteisen Fan. Natürlich brauche ich es wenn ich einen Sleek-Look erreichen möchte, also eine sehr glatte Struktur.
Oder beim Fotoshooting wenig Zeit ist und es schnell gehen muss. Weiter unten zeige ich dir welches Ergebnis wir mit der Anwendung eines Glätteisens erzielen können.
Aber ein Glätteisen hat auch so seine Tücken wenn wir nicht auf ein paar Dinge achten. Denn sehr schnell gehen hier Haare kaputt, wenn wir mit diesem heißen Eisen arbeiten. Hier formt Hitze das Haare und die Struktur vorübergehend neu, also sollten wir vorsichtig sein und so schonend wie möglich arbeiten. Empfehlenswert ist es auch, in ein hochwertiges Produkt zu investieren. Was also können wir beachten?

Zum Beispiel:

  • Auf keinen Fall im nassen Haaren verwenden
  • Auf die Temperatur achten
  • Einen Hitzeschutz verwenden
  • Hochwertige Beschichtung der Platten
  • Nicht mehrfach die selbe Strähne bearbeiten
  • Falscher Winkel ( Knicke im Haar )
  • Zerkratzte Platten
  • Nicht bei feinen Haaren verwenden

Die ideale Styling Temperatur liegt bei 185 Grad. Generell gilt, je kräftiger und gepflegter Haare sind, desto weniger besteht die Gefahr, das die Haare zu großen Schaden nehmen. Ich empfehle das Glätteisen nicht ohne Hitzeschutz und nicht jeden Tag zu verwenden und die Haare gut zu pflegen.

Wenn du noch nicht so sicher bei der Anwendung bist, wähle erstmal eine niedrigere Temperatur um die Haare zu schonen und taste dich langsam heran. Bei feinen Haaren verzichte ich lieber auf ein Glätteisen und greife auf einen Fön zurück.

Das waren meine Tipps um keine böse Überraschungen bei der Anwendung eines Glätteisens zu erleben. Ich hoffe es war der eine oder andere Tipp für dich dabei und dir weiter hilft.

Deine Nadine